Steffen Hofmann (Rapid-Kapitän): Wir haben richtig gut angefangen, hatten dann eine ganz schlechte Phase, wo wir nicht in die Zweikämpfe gekommen sind. Ich habe zwei gute Möglichkeiten noch vor der Pause gehabt. Nach der Pause hat Kiew wesentlich defensiver gespielt, wir sind kaum mehr zu Chancen gekommen.

Die Bilanz in der Europa League interessiert uns heute nicht. Wir haben uns gut verkauft, aber wir sind nicht aufgestiegen, deshalb sind wir enttäuscht."

Terrence Boyd (Rapid-Torschütze): "Nach dem 1:0 dachte ich schon, dass vielleicht etwas geht. Das Spiel hat sich aber sehr, sehr schnell gedreht. Es war ein Lernprozess für uns. Wir sind heuer mit jedem Spiel reifer und cleverer geworden. Wir haben uns immer gut verkauft."

Aleksandar Dragovic (Kiew-Verteidiger, ÖFB-Teamspieler): "Über 90 Minuten gesehen war es ein verdienter Sieg. Wir waren heute sehr unter Druck und sind froh, dass wir europäisch überwintern. Ich würde es gern vermeiden, gegen Salzburg zu spielen."