Zutaten für zehn Personen:

1 mittelgroßes Huhn, 1 Bund Suppengemüse, 1 Zwiebel, 1 Stück Ingwer, 1 Knoblauchzehe, Suppengewürze (Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Kümmel, ev. etwas Muskatblüte…)

Foto: derStandard.at/tinsobin

1 Zwiebel
2 Tomaten (wir hatten eine Fleischtomate)
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
Saft einer halben Zitrone
Salz, Pfeffer, Olivenöl

Teigreis (oder Suppennudeln)
1 Bund Petersilie
Zitronen

Foto: derStandard.at/tinsobin

Zubereitung:

Das Huhn mit dem Gemüse und den Gewürzen eine gute Stunde lang weich kochen, die Suppe durch ein Sieb gießen und alles etwas abkühlen lassen.

Foto: derStandard.at/tinsobin

Das Hühnerfleisch von den Knochen lösen und in kleinere Stücke schneiden oder reißen.

Foto: derStandard.at/tinsobin

Zwiebel und Tomaten klein würfelig schneiden. Zwiebel in Olivenöl anschwitzen, Kreuzkümmel und Tomatenwürfel dazu geben, mit der Hühnerbrühe aufgießen (ca. zwei Liter Flüssigkeit sollten es sein) und aufkochen. Dann die Hühnerstücke und den Zitronensaft dazu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Suppe nochmals erwärmen.

Foto: derStandard.at/tinsobin

Währenddessen den Teigreis bissfest kochen.

Foto: derStandard.at/tinsobin

Etwas Teigreis in die Suppenschalen geben, Suppe drüber gießen, mit Petersilie bestreuen und mit Zitrone servieren. Guten Appetit! (Eva Tinsobin, derStandard.at, 1.1.2014)

>> Rezept zum Ausdrucken

Foto: derStandard.at/tinsobin