Essen - Die Tageszeitungen der Funke Mediengruppe ("Westdeutsche Allgemeine Zeitung", "Westfalenpost") müssen ab Jänner ohne Nachrichtenagenturen wie AFP oder Reuters auskommen. Die Redaktionen können künftig nur auf die Beiträge der Deutschen Presse-Agentur (dpa) zurückgreifen. Gegenüber newsroom.de hat Funke-Sprecher Gunther Fessen die Kündigungen der anderen Nachrichtenagenturen bestätigt. (red, derStandard.at, 20.12.2013)