Tulln - Aus der Donau in Tulln ist am Heiligen Abend eine Schrotflinte geborgen worden. Die Landespolizeidirektion NÖ bestätigte am Christtag auf Anfrage einen Bericht des ORF Niederösterreich, dass es sich um eine Pumpgun gehandelt hat.

Passanten hatten die Waffe von der Rosenbrücke aus im Wasser entdeckt und die Exekutive verständigt, teilte der niederösterreichische Feuerwehrtauchdienst in einer Aussendung mit. Die Einsatztaucher wurden vom Bezirkspolizeikommando Tulln zur Unterstützung angefordert. Beamte stellten die Pumpgun nach der erfolgten Bergung sicher. Ermittlungen hinsichtlich des Besitzers laufen. (APA, 25.12.2013)