Paris - 13,4 Millionen Euro soll die Mehrheit am linksliberalen französischen Wochenblatt Nouvel Observateur den drei Herren wert sein: Telekom-Milliardär Xavier Niel, Bankier Mathieu Pigasse und Pierre Bergé (Yves Saint Laurent) wollen nach der Qualitätstageszeitung "Le Monde" auch den "Observateur" übernehmen. Auch auf der Suche nach Synergien in Frankreichs angeschlagener Zeitungsbranche. (red, DER STANDARD, 11./12.1.2014)