Bild nicht mehr verfügbar.

Vodafone ist weiter auf Einkaufstour

Foto: DPA/Federico Gambarini

Der britische Telekommunikationskonzern Vodafone hat die Übernahme des spanischen Kabelanbieters Ono für 7,2 Mrd. Euro bestätigt. Vodafone gab den Zukauf am Montag bekannt. In einem ersten Anlauf im Februar hatte Ono dem neuen Kabel-Deutschland-Mutterkonzern noch die kalte Schulter gezeigt. Ono bietet unter anderem Kabelfernsehen sowie Internet-, Festnetz- und Mobilfunkdienste an.

Dominant in Spanien

Mit seinem Kabelnetz deckt das Unternehmen 70 Prozent des spanischen Marktes ab. Die Mehrheit der Firma befand sich bisher im Besitz von Investmentfonds. Vodafone hatte im Herbst für knapp 11 Mrd. Euro Kabel Deutschland übernommen. (APA, derStandard.at, 17.3.2014)