"Last Life" soll im Mai kommenden Jahres erscheinen.

Foto: Last Life
Foto: Last Life

Die Aufklärung des eigenen Mordes kommt noch in Mode. Nach Square Enixs "Murdered: Soul Suspect" lädt nun auch ein kleineres, aber nicht weniger spannendes Werk zu dieser postmortalen Schnitzeljagd ein. In "Last Life" schlüpft man in einer Parallelwelt in die Rolle des ermordeten Detective Jack Parker und begibt sich in einer Marskolonie auf die Spurensuche.

Noir

Atmosphärisch orientiert man sich an klassischen Noir-Werken samt melancholischer Musik und Erzähler. Der ganz eigene grafische Stil ist eine Mischung aus futuristischen Schauplätzen und schlichten Blockmodellen. Spielerisch ließ sich Schöpfer Sam Farmer von moderneren Adventures der Schmiede Telltale inspirieren ("The Walking Dead").

Unterstützer

Unterstützung erhält das Projekt von Tim Schafers ("Monkey Island", "Psychonauts", "Brutal Legend") Studio Double Fine Productions. Die Finanzierung soll über eine Kickstarter-Kampagne erfolgen. Die Veröffentlichung ist für Mai 2015 vorgesehen. (zw, derStandard.at, 16.4.2014)

Trailer: Last Life