Facebook hat still und heimlich die Poke- und Camera-App aus dem App Store geschmissen.

Foto: Screenshot: WebStandard

Facebook hat die Poke- sowie Camera-App aus dem App Store entfernt. Beide Apps wurden 2012 veröffentlicht und nun still und heimlich ausrangiert. Poke war als Snapchat-Konkurrent gedacht und ausschließlich für iOS verfügbar, konnte sich jedoch nie so richtig durchsetzen. Unter anderem, weil Facebook die App eher stiefmütterlich behandelt und mehr Fokus auf die Messenger-Software gelegt hatte. Ein Kuriosum an Poke war, dass Mark Zuckerberg den Benachrichtigungston selbst eingesprochen hatte.

Heimlicher Frühjahrsputz

Camera wurde wohl von der Facebook-App selbst abgelöst. Mit der ausrangierten Software ließen sich mehrere Bilder gleichzeitig hochladen, diese Funktion beherrscht die Haupt-App jedoch mittlerweile. Von Facebook gab es zu dem heimlichen Frühjahrsputz kein Kommentar. (dk, derStandard.at, 10.05.2014)