Bild nicht mehr verfügbar.

Lady-Like und sportlich luxuriös sind die Hauptthemen in der kommenden Herbstsaison. Eine nicht unwichtige Rolle spielen aber auch die 40er, die 60ies und die sogenannte Punk Ära. Der Mini erhält diese Saison noch einen Kick durch Overknees und bunte Strümpfe. Generell wird ein besonderes Augenmerk auf die Beinkleidung gelegt. Neben der betonten Taille kehrt der übergroße Kragen ins Blickfeld zurück. Materialien wie Leder, Farben und Muster sorgen für die nötige Raffinesse.

Foto: APA/Reuters

Bild nicht mehr verfügbar.

Guerriero

Der Herbst wird bunt!
Allerdings treten die Neonfarben des Sommers in den Hintergrund und werden durch warme Farbtöne abgelöst. Da hat die Tristesse des grauen Alltags keine Chance.

Foto: APA

Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: REUTERS/Stefano Rellandini

Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/Carlo Ferraro

Bild nicht mehr verfügbar.

Dolce & Gabbana's

Mustermix
Nach den Farben auf Platz zwei stehen grafische Prints, allen voran die Muster nach Pop-Art. Als Stilvorlage dienen eindeutig die 60er Jahre.

Foto: REUTERS/ Stefano Rellandini

Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: REUTERS/ Claudio Papi

Bild nicht mehr verfügbar.

Erreuno

Dandy-Look
Typische Herrenstoffe wie Tweed oder Nadelstreif werden mit femininen Schnitten, spitzem Schuhwerk und dem unerlässlichen Hut perfekt in Szene gesetzt.

Foto: APA/Farinacci

Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: REUTERS/Jack Dabaghian

Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: REUTERS/ Stefano Rellandini

Bild nicht mehr verfügbar.

Christian Dior

Romantik
Kleider, Blusen und Röcke aus weich fließenden Materialien verlieren durch schwere Lederjacken, Overkneestiefel, dicke Ketten oder durch eine gewagte Corsage das Unschuldige.

Foto: REUTERS/Xavier Lhospice

Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: REUTERS/Giampiero Sposito

Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/Martyn Hayhow

Bild nicht mehr verfügbar.

Dolce & Gabbana

Sportlich
Willkommen im Sportclub! In der ersten Liga spielen Eleganz und Glanz. Der Look gibt sich sportlich und wird cool mit Business- und Abendgarderobe gestylt.

Foto: REUTERS/ Stefano Rellandini

Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/Martyn Hayhow

Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: REUTERS/Jack Dabaghian

Bild nicht mehr verfügbar.

Armani

Schwarzweiß
Dieser Trend wird pur getragen, da wird nichts mit einem bunten Täschchen oder farbigen Strümpfen aufgelockert. Nicht gerade praktisch aber en vogue: weiße Mäntel und Jacken.

Foto: REUTERS/ Giampiero Sposito

Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: REUTERS/ Stefano Rellandini

Bild nicht mehr verfügbar.

Anna Molinari

Metally
Der Metallic-Look spielt in der Abendmode eine tragende Rolle. Aber auch Kostüme und Kleider bekommen eine High-Tech-Lackierung. Wer auf das gewisse Extra steht, kombiniert ein Glitzerkleidchen mit blickdichten Strümpfen in Schwarz und feinen Sandalen.

Foto: REUTERS/ Giampiero Sposito

Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: REUTERS/Jack Dabaghian
Gucci

Bild nicht mehr verfügbar.

Missoni

Die 40er
Ein neuer Trend im kommenden Herbst ist der 40er Jahre-Hollywood-Look. Dieser Look läßt viel Spielraum für die individuelle Improvisationskunst.

Foto: REUTERS/ Stefano Rellandini

Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: REUTERS/Claudio Papi

Bild nicht mehr verfügbar.

Marc Jacobs

Happy Sixties
Bei diesen Kollektionen kommen Erinnerungen an die 60er hoch: Jackie Kennedy, Mini, Beatles, Carnaby Street,...
Den Ton in dieser Saison gibt Marc Jacobs an. Jacobs schickte einen orangen Mini-Rock über einer kobaltblauen Hose über den Lauftsteg.

Foto: REUTERS/Mike Segar

Bild nicht mehr verfügbar.

Blugirl

80er Jahre
Die 80er das waren: Breite Schultern, Föhnwelle, Lady Di und Aerobic mit Jane Fonda. Ganz so schlimm wird es allerdings nicht.

Foto: APA/Farinacci

Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: REUTERS/ Stefano Rellandini

Bild nicht mehr verfügbar.

Gucci

Trend-Coat
Der neue Mantel zeigt Taille und wendet dafür das ganze Repertoire an Gürteln und Schnallen an. Die Länge variiert von Mini bis unter das Knie. Neu sind die überdimensionierten Krägen.

Foto: APA/Carlo Ferraro

Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: REUTERS/Giampiero Sposito

Bild nicht mehr verfügbar.

Etro

Beinkleider
Eines ist klar, die Weite wird wieder eng und ganz eng ist es dann eine Legging... (red)

Foto:APA/Guidani