Haide Tenner wird die neue Leiterin des Radio Symphonieorchesters (RSO) Wien. Tenner tritt ihre neue Funktion am 1. September an, und bleibt zugleich Ressortleiterin der "Redaktion Musik" von Österreich 1 sowie Koordinatorin des Gesamtangebotes an klassischer Musik in allen Bereichen des ORF. Die Zusammenführung vom RSO-Wien und dem Programm schaffe Synergieeffekte und gegenseitige kreative Befruchtung, meint Tenner.

Haide Tenner wurde am 19. Oktober 1947 in Wien geboren. Nach der Matura studierte sie Musikwissenschaft, Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte und promovierte 1971. Außerdem absolvierte sie eine Gesangsausbildung und ein Klavierstudium. Seit 1972 ist Tenner Mitarbeiterin des ORF. Im Hörfunk stellte sie Musikprogramme zusammen und wechselte dann in die Unterhaltungsabteilung des Fernsehens. 1980 wurde sie mit dem Aufbau der ORF-Eigenpromotion betraut.

Von 1983 bis 1994 gestaltete und präsentierte Tenner die Sendereihe "Nahaufnahme". 1984 wurde sie Hauptabteilungsleiterin der Abteilung "Film und Serien". Ab 1995 leitete sie das Ressort "Musik, Theater, Cineastik" in der Hauptabteilung "Kultur", 1999 wurde Tenner Hauptabteilungsleiterin der Fernseh-Kultur. Seit März 2003 ist Tenner Ressortleiterin der "Redaktion Musik" von Österreich 1 sowie Koordinatorin des Gesamtangebotes an klassischer Musik in allen Bereichen des ORF. Außerdem ist sie Vize-Präsidentin des Internationalen Musikzentrums (IMZ). (APA)