London - Vor dem Untersuchungsausschuss zum Tod des britischen Waffenexperten David Kelly sagen am Montag dessen Witwe Janice und Tochter Rachel aus. Ermittlungsrichter Brian Hutton vernimmt die beiden Frauen per Videoübertragung, abgeschirmt von Journalisten und dem sonst üblichen zahlreichen Publikum bei den bisherigen Sitzungen des Untersuchungsausschusses. Der Wissenschaftler und ehemalige UNO-Waffenkontrollor wurde am 18. Juli mit aufgeschnittener Pulsader tot aufgefunden. Der Londoner Regierung wird vorgeworfen, Kelly in den Selbstmord getrieben zu haben, da er die Hauptquelle für kritische BBC-Berichte war. (APA)