... können einfach überhaupt nichts machen. weils zu schnell geht. michael moore's "shame on you, mr. bush!" bei der jüngsten oscar-verleihung war so ein fall.davon kann man mehr haben - und nicht nur über die bücher und filme von moore. seine homepage ist erstens ausgezeichnet - "three easy pieces for any decent american" ist beispielsweise nur wärmstens zu empfehlen - und zweitens ist sie mit mailing-list ausgestattet. über die man stets über die aktuellen aktionen informiert wird. best of shame sozusagen.