Wien/Graz - Mit einer Serie von 17 Pflichtspielen ohne Niederlage reist Tabellenführer Rapid nach Graz zum GAK. Dort ist der Vizemeister nach den beiden Niederlagen gegen Rapid und die Austria zum Siegen verdammt, wenn der Anschluss an das Führungsduo aus der Hauptstadt nicht ganz verloren werden soll. "Es wird Zeit, dass Rapid verliert", posaunt Walter Schachner. "Wir wollen zurück auf die Siegesstraße." Josef Hickersberger geht wie gewohnt einen anderen Weg. Auch fernab des "Sankt Hanappi-Stadions", der Kirche von Hütteldorf, gibt sich "Hicke" in der Büßer-Rolle: "Es ist ein Spiel von 36, nicht mehr, aber auch nicht weniger." Mit Steffen Hofmann und Andreas Ivanschitz zittert Mr. Understatement noch um das derzeit stärkste Mittelfeld-Duo der Liga. (APA)

SONNTAG:

  • Liebherr GAK - SK Rapid (Schwarzenegger-Stadion, 16:30/live ORF1, Brugger). Bisher: 1:2 (a)

    GAK: Schranz - Standfest, Ehmann, Tokic, Pogatetz - Ramusch, Aufhauser, Milinkovic/Sick, Dollinger - Bazina/Tutu, Kollmann Ersatz: Almer - Pötscher, Lechner, Majstorovic, Amerhauser Es fehlen: Goossens, Naumoski, E. Kulovits (alle verletzt), B. Akwuegbu (Malaria) Fraglich: Milinkovic, Bazina

    Rapid: Payer - Feldhofer, Martin Hiden, Adamski, Jazic - Prisc, Hofmann/Garics, Pashazadeh, Ivanschitz/Martinez - R. Wagner, Wallner Ersatz: Maier - Burgstaller, Sturm, Kienast Es fehlen: Markus Hiden, St. Kulovits, Vico (alle verletzt) Fraglich: Hofmann, Ivanschitz