Die Deutsche Telekom will Telefonate für elf Länder Ost- und Mitteleuropas deutlich verbilligen. Bei der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post sei ein Antrag auf Absenkung der Tarife in der Spitze um bis zu 87 Prozent eingereicht worden, teilte die Festnetztochter T-Com am Montag in Bonn mit. Die beantragten Preise gelten für den Optionstarif AktivPlus. Betroffen sind unter anderem die Länder Griechenland, Polen Tschechien, Kroatien, Ungarn und Russland. (APA)