Bild nicht mehr verfügbar.

Jim Carrey, wie er "Bruce Almighty" bewirbt

Foto: APA/EPA/Andy Butterton

Los Angeles - Jim Carrey soll die Nachfolge von Lee Majors antreten, der in den 70er Jahren in der Fernsehserie "Der Sechs Millionen Dollar Mann" glänzte. Nach mehreren Versuchen soll die Science-Fiction-Serie nun für die Leinwand neu verfilmt werden, berichtet "Variety". Mit Komiker Jim Carrey setzt Regisseur Todd Phillips auf mehr Komödien-Elemente und weniger Action.

Phillips kennt sich mit Fernsehserien der 70er Jahre bereits aus. Er arbeitet gerade an der Kinoadaption der TV-Serie "Starsky & Hutch" mit Ben Stiller, Owen Wilson und Snoop Dogg in den Hauptrollen. Frühestens ab Herbst 2004 könnte der viel beschäftigte Jim Carrey in "Six Millione Dollar Man" vor die Kamera treten.

Agentin, zweiter Anlauf

Sandra Bullock will als Agentin in der Fortsetzung von "Miss Undercover" weiter ermitteln. Die amerikanische Schauspielerin hat sich nach Informationen der Filmzeitschrift "Variety" mit dem Studio Warner Bros. jetzt auf eine zweijährige Vertragsverlängerung geeinigt. Danach wird Bullock den zweiten Teil der Agentenkomödie mit ihrer Firma Fortis Film auch selbst produzieren.

Im kommenden März soll das Projekt vor die Kamera gehen. Zunächst macht sich Bullock auf die Suche nach einem geeigneten Regisseur. Nebenbei dreht sie ab November mit Ralph Fiennes in New York und Kanada unter der Regie von Neil LaBute den Streifen "Vapor". Darin spielt sie eine wenig erfolgreiche Schauspielerin, die einem Wissenschafter das Leben rettet. Zum Dank entwickelt er eine Rezeptur, die sie in einen Star verwandelt. (APA/dpa)