Stolze zwei Drittel der Berechtigten wählten Dienstag im ORF-Funkhaus einen neuen Betriebsrat. Das Ergebnis: Vier statt bisher fünf Mandate hält nunmehr die Liste der - nun mit neuem Kollektivvertrag angestellten - freien Mitarbeiter, die sich inzwischen "Die Liste" nennt und vom bisherigen und aller Voraussicht nach auch zukünftigen Betriebsratsvorsitzenden Gerhard Moser angeführt wird.

Die Fachliste Programm mit Brigitte Fuchs als Spitzenkandidatin hält bei zwei Mandaten, die Liste "Orchester" ebenfalls bei zwei. Die ÖVP-nahe HD1 ging leer aus. Die neue Ö3-Liste "For You" erzielte auf Anhieb drei Mandate, die "neue Liste" von Georg Tidel, der nunmehr die Zeitschrift des Radiokulturhauses betreut.

Redaktionsintern freut man sich vor allem über die hohe Wahlbeteiligung: Man verfüge nun über einen Betriebsrat, "der mit einem ordentlichen Rückhalt ausgestattet ist", meinte ein Redaktionsmitglied auf Anfrage des STANDARD.

Erstmals traten sechs statt bisher vier Listen zur Betriebsratswahl im ORF-Funkhaus an. (prie/DER STANDARD: Printausgabe, 6.11.2003)