Najaf - Washington hat den Forderungen nach einer Rückkehr der UNO-Inspektoren in den Irak erneut eine Absage erteilt. Aufgabe der Inspektoren sei es gewesen, die Befolgung von UNO-Resolutionen durch Bagdad zu kontrollieren, sagte ein ranghoher Vertreter des US-Außenministeriums. Diese UNO-Resolutionen seien "durch die Ereignisse überholt". Vor etwa zwei Wochen hatte der Direktor der Internationale Atomenergiebehörde (IAEO), Mohammed El Baradei, eine baldige Rückkehr der Waffeninspektoren gefordert. Unterdessen wurde bekannt, dass der am Mittwoch in Mosul getötete Mann der Jurist Ismail Jussef Saddek war, der ebenso wie der am Montag in Najaf erschossene Richter Muhan Jabr el Shuwaili die Verbrechen der entmachteten irakischen Führung untersucht hatte. Saddek wurde nach Polizeiangaben von Unbekannten aus einem Auto heraus vor seinem Haus erschossen. Die US-Truppen in der nordirakischen Stadt wurden am Abend offenbar Ziel eines Angriffs. Nach Polizeiangaben waren drei Explosionen aus dem US-Hauptquartier zu vernehmen, einem Augenzeugen zufolge handelte es sich um einem Granaten-Angriff. (APA)