Joachim Löw (Austria-Trainer): "Wir hatten gewusst, dass es nicht leicht werden würde. Salzburg ist in der Defensive sehr kompakt gestanden, wir haben den letzten Pass und die Präzision vermissen lassen. Unsere Offensivleistung war nicht so wie zuletzt. Das Positivste ist, dass wir zum vierten Mal in Serie zu null gespielt haben. Wir müssen auch mit einem Punkt leben." Peter Assion (Salzburg-Trainer): "Ich bin stolz auf meine Mannschaft, die nach dem 0:4 gegen Parma über den Kampf wieder zurückgefunden hat. Sie hat die taktischen Aufgaben zu hundert Prozent umgesetzt und die Außenposition dicht gemacht hat, so dass wir fast keine echte Chance zugelassen haben. Dieser Punkt war mehr als verdient."