Bild nicht mehr verfügbar.

Archivbild des Gefängnisses auf Guantanamo.

Foto: Reuters/U.S. Department of Defense
Boston - Die US-Justizbehörden haben Anklage gegen einen ehemaligen Dolmetscher im Gefangenenlager Guantanamo erhoben. Ahmed Fathy Mehalba, der Ende September auf dem Flughafen von Boston festgenommen worden war, soll vertrauliche Dokumente in seinen Besitz gebracht haben. Zollbeamte fanden in seinem Gepäck 132 CD-ROMs, darunter eine mit hunderten als geheim gekennzeichneten Dateien. Im Falle eines Schuldspruchs droht dem 31-jährigen gebürtigen Ägypter eine mehrjährige Haftstrafe. Auch zwei Soldaten, die engen Kontakt zu den Gefangenen auf Guantanamo hatten, befinden sich zurzeit in Haft. Einer arbeitete auf dem US-Stützpunkt auf Kuba als Dolmetscher, der andere als muslimischer Geistlicher. Die USA halten auf Guantanamo mehrere hundert Häftlinge fest. Diesen wird vorgeworfen, die Terrororganisation El Kaida oder die Taliban unterstützt zu haben. (APA)