Kurzzeit-EMTS-Chef Christian Rosner (46), hat bereits wieder einen neuen Job. Nachdem am Mittwoch Abend sein Abgang beim Handy-Dienstleister EMTS mit Jahresende bekannt gegeben wurde, teilte der börsenotierte Wiener IT-Dienstleister S&T System Integration & Technology Distribution AG heute mit, dass Rosner mit Jahresbeginn 2004 in den Vorstand einziehen wird. Das Führungsgremium wird von zwei auf drei Mitglieder aufgestockt.

Anpassung

Nach der Wachstumsphase der vergangenen Jahre werde "die Organisationsstruktur des Unternehmens den neuen Erfordernissen angepasst und neben dem regionalen Fokus verstärktes Augenmerk auf die länderübergreifenden Geschäftsfelder der S&T gelegt", teilte das Unternehmen heute mit.

Nutzung

Dadurch solle Synergiepotenzial, das sich durch die flächendeckende Bearbeitung von 20 Ländern Zentral,- Ost- und Südeuropas ergibt, besser genützt werden, insbesondere durch die konzernweite Umsetzung von erfolgreichen, derzeit oft nur lokal eingesetzten IT-Lösungen. Rosner soll für den verstärkten Know-How Transfer und verbesserte Vertriebsaktivitäten innerhalb der S&T-Geografie sorgen.

Vorstandschef der S&T bleibt weiter Karl Tantscher (56), für Finanzen und Verwaltung ist wie bisher Martin Bergler (44). (APA)