Der aus dem Klein-Records-Umfeld hervorgehende Private-Dancer-Club modifiziert am Samstag sein Programm. Neben den beiden DJs Rainer Klang und Wolfgang Schlögl darf in Zukunft im Roxy mit allerhand Gästen gerechnet werden. Wobei sich bereits zum Auftakt das Programm viel versprechend liest: DJ Silvercity Bob heißt der Besuch aus der Schweiz, der es angesichts seines bürgerlichen Namens gar nicht nötig hätte, ein Pseudonym anzunehmen:Beat Solèr erregte mit seinem Projekt "Seelenluft" Aufsehen und sorgte mit der EP Manila für einen sensationellen Verkaufserfolg. In der Folge zeigte sich, dass gesampelter Basslauf und Kinderstimme zum europaweiten Club-Hit taugen. Auflegtechnisch stehen die Zeichen für Solèr auf Party. Von The Rapture abwärts ist alles möglich - so die Legende. (lux/DER STANDARD, Printausgabe, 21.11.2003)