Wien - Die Analysten der Erste Bank haben ihr Kursziel für den Linzer Anlagenbauer VA Technologie von 28 auf 23 Euro gesenkt - trotz der leicht über den Erwartungen liegenden Geschäftszahlen für das dritte Quartal. Die Experten meinen aber, der Konzern lasse für 2004 nicht auf steigende Erträge hoffen und auch die Umstrukturierung des Unternehmens brauche noch mehr Zeit. Daher reduzieren sie ihre Anlageempfehlung von "Accumulate" auf "Hold".Für das Geschäftsjahr 2003 prognostizieren die Analysten ein Betriebsergebnis (EBIT) von 106 Mio. Euro - der Konzern selbst rechnet mit 100 Mio. Euro. Für 2004 liegen die Erwartungen der Erste Bank bei etwa 112 Mio. Euro. Den Gewinn pro Aktie schätzt das Institut für 2003 auf 0,06 Euro, für das Folgejahr auf 0,92 Euro. (APA)