Informatiker der Universität Leipzig haben eine Software entwickelt, die beim Surfen im Internet inhaltlich ähnliche Seiten anbietet. Wie die Uni mitteilte, steht NextLinks in der Version 1.0 kostenlos zur Verfügung. NextLinks schlägt beim Surfen weitere Web-Sites vor, ohne dass dafür ein Suchbegriff eingegeben werden muss.

Wer etwa auf der Site eines Autoherstellers surft, dem werden im NextLinks-Fenster weitere Adressen zum selben Thema angezeigt. Damit erhalte der Nutzer die Möglichkeit, interessenbezogen zu surfen, ohne seine Interessen ausdrücklich beschreiben zu müssen, erklärte die Universität.

NextLinks nutzt dafür Algorithmen, die in den vergangenen Jahren an der Abteilung Automatische Sprachverarbeitung am Institut für Informatik der Leipziger Universität entwickelt wurden. Wie bei einer Suchmaschine werden zunächst viele Millionen Web-Seiten ausgewertet. Mittels statistischer Verfahren werden daraus Ähnlichkeiten ermittelt. Die Ergebnisse speichert die Software in einer stets aktuellen Datenbank, die von NextLinks abgefragt wird.(APA/AP)