Der erste TrainerInnen-Austausch zwischen Fempowerment und Massmediación findet vom 26. bis 28. November 2003 in Wien statt. Ein gemeinsamer Schwerpunkt des Treffens ist Empowerment, die Stärkung der Frauen. Die TrainerInnen tauschen Erfahrungen und Erkenntnisse aus, präsentieren länderspezifische Unterschiede sowie Gemeinsamkeiten und arbeiten an gemeinsamen Zielsetzungen.

Neben Fempowerment und "Massmediación" gehört die nordirische "EP Young Women Making it Work" zur transnationalen Kooperation gem.net. "Unser gemeinsames Ziel ist die Gleichstellung von Frauen und Männern in der Gesellschaft und am Arbeitsmarkt. Und das wollen wir u.a. durch das Empowerment der Teilnehmerinnen und Trainerinnen erreichen," sagt Daniela Schallert, Leiterin des Geschäftsfeldes EQUAL im "abzwien".

Die spanischen Trainerinnen treffen an drei Arbeitstagen die Fempowerment umsetzenden TrainerInnen der Bildungsinstitute "abzwien", "bfi Wien", die "Berater" und "ibis acam". An diesen Tagen arbeiten sie in Kleingruppen an den Themen Empowerment (Stärkung), Gender Mainstreaming und den Kooperationen mit Unternehmen. Ein weiterer wesentlicher Schwerpunkt des Treffens ist die Zielgruppen-Arbeit der EPs. Gleich am ersten Arbeitstag treffen deshalb die spanischen TrainerInnen die Teilnehmerinnen von Fempowerment, um die Arbeit mit der Zielgruppe an praktischen Beispielen kennen zu lernen. (red)