Königstein - Für seine Verdienste um die Aussöhnung zwischen Deutschland und Frankreich erhält der Publizist und Historiker Joseph Rovan (85) in diesem Jahr den Eugen-Kogon-Preis der Stadt Königstein (Hessen). Das teilte die Königsteiner Stadtverwaltung am Dienstag mit. Die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung erinnert an den Politologen und Publizisten Eugen Kogon, der von 1951 bis zu seinem Tod 1987 in Königstein lebte. Rovan, aus München stammender Christ jüdischer Abstammung, war in der Nazi-Zeit nach Frankreich emigriert, wo er auch heute noch lebt. Nach dem Krieg freundete er sich mit Kogon an und setzte sich mit ihm gemeinsam für die Verständigung mit Frankreich ein. (APA/dpa)