Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/Schneider
Wien - Jeder vierte Österreicher putzt seine Zähne höchstens ein Mal pro Tag. Das hat eine Online-Umfrage des Internet-Gesundheitsportals Gesund.co.at ergeben. Immerhin 60,2 Prozent benützen ihre Zahnbürste den Angaben zufolge zwei Mal täglich. Auf die von vielen Medizinern als optimal empfohlene Frequenz von drei Mal Zahnpflege - in der Früh, mittags und vor dem Schlafengehen - kommen der Erhebung zufolge zwölf Prozent der Befragten. Die Umfrage wurde im Oktober und November im Internet durchgeführt. Es nahmen 583 Personen teil.

Allzu viele schlampen bei der Mundhygiene: 24,9 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, nur ein Mal am Tag zu putzen. 2,9 Prozent gestanden sogar, sich noch seltener um ihre Zähne zu kümmern.

Vorsorge zahlt sich aus: Die Gebisserkrankungen Karies und Parodontitis (Zahnfleischentzündung) wären durch regelmäßige Mundhygiene zu Hause, "zahngesunde" Ernährung und zwei Mal jährliche Arztbesuche inklusive professioneller Reinigung der Zähne und Zahnfleischtaschen zu vermeiden. (APA)