Bild nicht mehr verfügbar.

Gesucht: Mullah Omar

Foto: Reuters
Gehört zu den von US-Truppen weltweit meist gesuchten Männern

Kabul - Der seit zwei Jahren untergetauchte Taliban-Führer Mullah Omar ist nach den Worten des afghanischen Präsidenten Hamid Karsai in Pakistan gesichtet worden. "Wir haben Informationen erhalten, dass Mullah Omar vor zehn Tagen beim Beten in einer Moschee in Quetta gesehen wurde", sagte Karsai der Londoner Zeitung "The Times".

Karsai drängt Pakistan

Karsai drängte Pakistan erneut, härter gegen die Taliban und ihre Unterstützer vorzugehen. Der seit dem Sturz der Taliban in Afghanistan untergetauchte Omar gehört zu den von den US-Truppen weltweit am meisten gesuchten Männern.

Nach einem Monat Geiselhaft ließen Taliban-Kämpfer in Afghanistan unterdessen einen türkischen Ingenieur frei. Der Ende Oktober entführte Hasan Onal sei ohne Bedingungen freigelassen worden, sagte der afghanischen Innenminister Ali Ahmad Jalili am Sonntag in Kabul. Weder seien, wie ursprünglich von den Geiselnehmern gefordert, gefangene Taliban-Kämpfer freigelassen worden, noch sei den Entführern Geld gezahlt worden. (APA/dpa)