Der US-Mobilfunkausrüster Powerwave Technologies, Inc. hat am Montag, den Kauf des schwedischen Unternehmens LGP Allgon Holding AB bekannt gegeben. Die Übernahme hat ein Volumen von 338,5 Mio. Euro. Powerwave übernimmt alle ausstehenden Anteile von LGP Allgon. Das US-Unternehmen wird den schwedischen Anteilseignern 1,1 neu bewertete Powerwave-Aktien für jede LGP-Allgon-Aktie eintauschen.

Kosteneinsparungen erhofft

"Die Kombination von Powerwave und LGP Allgon wird unsere führende Rolle im Bereich der kabellosen Infrastruktur noch stärken", sagte der CEO von Powerwave, Bruce C. Edwards. "Diese strategische Verbindung wird zu einem breiteren Produkt-Angebot für die derzeitige Technologie-Generation führen und eine stärkere Plattform für die Verbreitung kommender Generationen bieten", ergänzte Bengt Bromann, CEO von LGP Allgon.

Powerwave und LGP Allgon besitzen sehr ähnliche Produkte und Technologien. Zusammen haben die Unternehmen nach eigenen Angaben für das am 30. September beendete Geschäftsjahr 2003 einen Umsatz von 439 Mio. Euro ausgewiesen. Sie beschäftigen derzeit 1.900 Mitarbeiter an 21 Standorten weltweit. Die Zusammenlegung beider Firmen soll eine enorme Kosteneinsparung bei gleichzeitiger Steigerung der Produktivität bringen.(pte)