Bild nicht mehr verfügbar.

"Erst später habe ich das Problem mit Hilfe von Therapeuten und meiner Frau in den Griff bekommen" erzählt der Rocker

Foto: EPA/Rousseau
London - Der Sänger Ozzy Osbourne ist als Bub sexuell missbraucht worden. "Zwei Burschen warteten auf mich, als ich aus der Schule kam. Sie zwangen mich, die Hose runter zu lassen. Dann befummelten sie mich", zitierte ihn die britische Zeitung "The Daily Mirror" (Montagsausgabe). Weiter sagte der ehemalige Sänger der Band Black Sabbath, es habe sich nicht um einen Einzelfall gehandelt. "Es wurde eine regelmäßige Sache. Ich dachte, es würde ewig weitergehen." Er sei damals elf Jahre alt gewesen, sagte Osbourne weiter. Der heute 54-Jährige wuchs im englischen Birmingham auf. Beim ersten Mal sei er gar vor den Augen seiner Schwester missbraucht worden, was es für ihn noch schlimmer gemacht hätte. "Ich hatte Angst, meinen Eltern davon zu erzählen. Ich hatte den Rest meiner Kindheit Angst. Erst später habe ich das Problem mit Hilfe von Therapeuten und meiner Frau in den Griff bekommen."(APA/AP)