Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/EPA/Gouliamaki
Athen - Die griechische Regierung hat am Donnerstag einige große internationale Reise-Veranstalter kritisiert, die Reisen zu den Olympischen Spielen von Athen zu überhöhten Preisen zu verkaufen versuchen. "Einige von ihnen bieten Reisepakete an, die vier bis fünf Mal teurer als der Durchschnitt sind", sagte der für den Tourismus zuständige Entwicklungsminister Akis Tsochatsopoulos im Radio. Namen nannte er nicht. Einige "Tour-Operators" fordern nach Angaben des Ministers für einen Flug mit Übernachtung und Frühstück für drei Tage in einem Zwei-Sterne-Hotel während der Olympischen Spiele im August 3000 Euro.

Begründung: Zimmerknappheit in Athen

Der Präsident des Verbandes der griechischen Reisebüros, Ioannis Evangelou, führte diesen Zustand auf die Zimmerknappheit in Athen und die Exklusivverträge einiger Hoteliers mit einigen Reiseveranstaltern zurück. Es stünden nur wenige Zimmer den nicht offiziellen Besuchern zur Verfügung. Aus diesem Grund versucht "jeder von diesem Zustand zu profitieren", meinte Evangelou. Viele Hotelbesitzer hätten bis heute ihre Zimmer nicht dem Athener Organisationskomitee (ATHOC) gemeldet. Sie versuchten jetzt zu "spekulieren", fügte er hinzu.

Lizenzentzug wird angedroht

Das griechische Entwicklungsministerium hatte zuvor den Hoteliers mit dem Entzug der Lizenz gedroht, sollte festgestellt werden, dass sie zu hohe Preise verlangen. Die Preise der Hotels im Großraum Athen variieren zwischen 100 Euro für ein Doppel-Zimmer mit Frühstück in einem Ein-Stern-Hotel bis zu 500 Euro für ein Luxushotel.

Mit 35 Euro zur Fußball-WM

Ein geradezu billiges Vergnügen ist hingegen der Eintritt bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland: Tickets gibt es ab 35 Euro. Mit diesem Einstiegspreis folgte das FIFA-Exekutivkomitee am Donnerstag dem Vorschlag der deutschen Veranstalter um OK-Chef Franz Beckenbauer. Ab Weihnachten 2004 sollen die ersten der insgesamt 3,2 Millionen Tickets in der günstigsten Kategorie angeboten werden. Die exklusivste Endspiel-Karte kostet 600 Euro.(APA)