Lampoldshausen - Ein Pfarrer in Lampoldshausen (Baden-Württemberg) hat seine Gläubigen mit "heißen Streifen" in Aufregung versetzt. Als Aktion im Jahr der Bibel hatte der evangelische Geistliche kostenlos 300 Videos über das Leben Jesus an die Gemeinde verteilt. Doch statt religiöser Inhalte flimmerte über die meisten Bildschirme ein Pornofilm. Der Grund fand sich in einem Münchner Kopierwerk: Dort waren die Kassetten vertauscht worden. (dpa, DER STANDARD Printausgabe 6/7.12.2003)