Zagreb - Frankreich ist erstmals Handball-Weltmeister der Frauen. Der WM-Zweite von 1999 gewann am Sonntagabend in Kroatiens Hauptstadt Zagreb das Endspiel gegen Ungarn mit 32:29 (28:28, 8:11) nach Verlängerung und löste damit Russland als Titelträger ab. Vor 10.000 Zuschauern im ausverkauften Dom Sportova waren Melinda Jacques (5) für Frankreich und Bojana Radulovics (13/6) für Ungarn beste Torschützinnen. Südkorea holte sich durch ein 31:29 über die Ukraine Bronze. (APA/dpa)

 

  • Frankreich - Ungarn 32:29 (8:11;28:28) nach Verlängerung. Zagreb, 15.000.

 

Frankreich: Nicolas, Dudziak - Vogein (3 Tore), Lejeune (4/2), Delerce (1), Jacques (5), Myaro (2), Pecqueux-Rolland (4), Cano (4), Wendling (1), Korfanty (4), Tervel (4)

Ungarn: Sirina, Palinger - Ferling (3), Kirsner (1), Radulovics (13/6), Pigniczki (2), Farkas (1), Görbicz (4), Lovasz (2), Kulcsar (3)

Endergebnis: 1. Frankreich - 2. Ungarn - 3. Südkorea - 4. Ukraine - 5. Spanien - 6. Norwegen - 7. Russland - 8. Slowenien - 9. Serbien-Montenegro - 10. Rumänien - 11. Österreich - 12. Deutschland