Klagenfurt - Sieben Schüsse innerhalb von fünf Tagen sind im Klagenfurter Stadtteil Welzenegg auf Autos abgegeben worden. Vier davon rissen die Bewohner am Dienstag in der Nacht aus ihren Betten, am Samstag ungefähr zur selben Uhrzeit waren drei Schüsse zu vernehmen. Drei Autos, die Anrainer in der Straße geparkt hatten, wurden durch die Projektile teils stark beschädigt.

Nach ersten Erkenntnissen wurden die Schüsse aus einem Schrotgewehr abgegeben. Von wem und welches Motiv dahinter steckt, ist derzeit unbekannt. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

Die Anrainer der Wohnstraße glauben laut "Kleine Zeitung" dass die mysteriösen Vorfälle in Zusammenhang mit einem Etablissement (Swingerclub mit Clubsauna) stehen, welches vor einigen Monaten in ihrer Straße eröffnet worden ist. (APA)