Bern - Christoph Blocher wird neuer Schweizer Polizei- und Justizminister. Der für seine restriktiven Ansichten in der Asyl- und Ausländerpolitik bekannte Politiker der Schweizerischen Volkspartei (SVP) tritt damit die Nachfolge von Ruth Metzler (Christlich-demokratische Volkspartei/CVP) an, die am vergangenen Mittwoch als erstes Regierungsmitglied seit mehr als 130 Jahren gegen ihren Willen aus dem siebenköpfigen Schweizer Bundesrat gewählt worden war. Hans-Rudolf Merz von der Freisinnig-demokratischen Partei (FDP) tritt indes die Nachfolge seines Parteifreundes Kaspar Villiger als Finanzminister an. Villiger hatte bei den Bundesratswahlen nicht mehr kandidiert. Die Ressortverteilung ist von der neuen Schweizer Regierung am heutigen Sonntagabend festgelegt worden. (APA/sda)