Salzburg - Auf gravierende Sicherheitsmängel bei der Lichterkette "Strala 20 L" mit der Artikel Nummer 900.628.09 wies Salzburgs Konsumentenschutz-Referentin LHStv. Gabi Burgstaller (S) hin: Laut einem Gutachten aus Deutschland sei die Lichterkette, die herkömmliche Kerzen auf den Christbäumen ersetzt, "sehr brennbar und vollständig abbrennbar". Außerdem bestehe beim Lampenwechsel Stromschlaggefahr. Das Möbelhaus Ikea hat die Lichterketten inzwischen aus den Regalen genommen.

Rücknahme

Das Gutachten wurde vom Regierungspräsidium Kassel, Fachzentrum für Produkt- und Betriebssicherheit, erstellt. "Nach Rücksprache mit der Ikea-Geschäftsleitung können wir melden, dass das Produkt in Salzburg und den übrigen österreichischen Filialen von Ikea aus dem Verkauf genommen und einer internen Qualitätsprüfung unterzogen wird", berichtete Burgstaller. Ikea Salzburg nimmt laut Burgstaller bereits verkaufte Produkte dieser Art zurück und gibt den Konsumenten das Geld zurück. (APA)