1443 - Philipp III. von Burgund erwirbt Luxemburg. 1493 - In Nürnberg erscheint die "Weltchronik" des Humanisten Hartmann Schedel, die das Geschichtsbild des Spätmittelalters umfasst. 1728 - Kaiser Karl VI. schließt mit dem preußischen König Friedrich Wilhelm I. den Berliner Vertrag, ein Geheimabkommen über die Pragmatische Sanktion (mit welcher der Kaiser seiner Tochter Maria Theresia die Erbfolge sichern will). 1833 - In Paris trifft der altägyptische Obelisk ein, den die französische Regierung auf der "Place de la Concorde" aufrichten lässt. 1888 - In einem Anfall geistiger Verwirrung trennt sich der niederländische Maler Vincent Van Gogh in Arles einen Teil seines rechten Ohres ab. 1893 - Engelbert Humperdincks Bühnenwerk "Hänsel und Gretel" wird in Weimar uraufgeführt. 1933 - Nico Dostals Operette "Clivia" wird in Berlin uraufgeführt. 1938 - Jüdischen Professoren, die ausnahmsweise noch in deutschen Hochschulinstituten und Bibliotheken tätig sein durften, wird diese Genehmigung vom Reichserziehungsministerium mit sofortiger Wirkung entzogen. 1943 - Bei einem nächtlichen Großangriff wirft die britische Luftwaffe 1.290 Tonnen Bomben über Berlin ab. 1948 - In Tokio wird der von einem internationalen Militärgericht als Hauptkriegsverbrecher zum Tod verurteilte japanische Ex-Regierungschef General Hideki Tojo hingerichtet. Kaiser Hirohito - verantwortlich für den Tod von Millionen von Menschen - wurde auf Beschluss der amerikanischen Besatzungsmacht nicht vor Gericht gestellt. - Die Fusion der polnischen Kommunisten und Sozialdemokraten zur "Vereinigten Arbeiterpartei" wird auf einem gemeinsamen Kongress feierlich besiegelt. Staatspräsident Boleslaw Bierut wird zum Parteivorsitzenden gewählt. 1953 - Der ehemalige sowjetische Geheimdienstchef und Vizepremier Lawrentij Berija wird in Moskau hingerichtet. Er war im Machtkampf nach Stalins Tod von Malenkow und Chruschtschow ausgeschaltet worden. 1958 - In Tokio wird der mit 333 Meter bis dahin höchste Fernsehturm der Welt seiner Bestimmung übergeben. 1963 - Im Nordatlantik sinkt das in Brand geratene griechische Passagierschiff "Lakonia". Über 150 Menschen kommen ums Leben. 1968 - Die Kommission der Europäischen Gemeinschaften veröffentlicht den "Mansholt-Plan" (des niederländischen Kommissions-Vizepräsidenten Sicco Mansholt) zur Reform der Landwirtschaft in den Mitgliedsländern. - Nach elf Monaten lässt Nordkorea 82 Besatzungsmitglieder des amerikanischen Spionageschiffes "Pueblo" frei, denen zuvor ein "Schuldbekenntnis" abverlangt wurde. 1973 - "Ölkrise": Die Ölstaaten am Persisch-Arabischen Golf beschließen eine Verdoppelung der Rohölpreise zum 1.1.1974. 1988 - Papst Johannes Paul II. empfängt den PLO-Vorsitzenden Yasser Arafat erstmals im Vatikan in Privataudienz. - Das polnische Parlament verabschiedet ein Gesetz über die Gleichstellung staatlicher und privater Betriebe. 2002 - In Montenegro scheitert die Präsidentenwahl nach einem Boykottaufruf der Opposition an einer zu geringen Beteiligung.



Geburtstage: Hedwig Bleibtreu, öst. Schauspielerin (1868-1958) Friedrich Wolf, dt. Dramatiker (1888-1953) Marta Linz, dt. Violonistin (1898-1982) Lothar Olias, dt. Komponist (1913-1990) Helmut Schmidt, dt. Staatsmann, Bundeskanzler 1974-82 (1918- ) Günther Schifter, öst. Journalist (1923- ) Akihito, (125.) Kaiser von Japan (seit 1989) (Herrschaftsname "Heisei") (1933- ) Silvia Bernadotte, geb. Sommerlath, Königin von Schweden (Gemahlin von Carl XVI. Gustaf) (1943- )



Todestage: Hideki Tojo, jap. General, Politiker (1884-1948) Lawrentij Pawlowitsch Berija, sowj. Polit. (1899-1953) Hermann Heimpel, dt. Historiker (1901-1988) Gertrude Duby Blom, schwz. Fotografin (1901-1993) Keisuke Kinoshita, jap. Filmregisseur (1912-1998) Anatoli Rybakow, russ. Schriftsteller (1911-1998)

(APA)