Auch Festnetzkunden können künftig in den Genuss von Textnachrichten kommen: Die Telekom Austria bietet ab sofort eine so genannte SMS2Speech-Funktion an, bei der von einem beliebigen Handy eine Textnachricht auf eine Festnetz-Nummer verschickt werden kann. Die schriftliche Nachricht wird automatisch in Sprache umgewandelt und dem Empfänger (also dem Festnetz-Besitzer) von einer künstlich generierten Sprache vorgelesen. Notwendig ist allerdings die Vorwahl mitzuwählen, also 01 für Wien.

Replay

Falls niemand abhebt, wird der Anruf in verschiedenen Minuten-, später Stundenabständen bis zu drei Tage lang wiederholt. Meldet sich ein Anrufbeantworter, wird die Nachrichricht automatisch auf diesen gesprochen. Für den Festnetz-Kunden ist der Empfang dieser SMS kostenlos. Möglich ist dieses Service derzeit für Mobilkom - und T-Mobile -Kunden. (ruz, DER STANDARD Printausgabe, 23. Dezember 2003)