Teheran - Die iranische Regierung hat einen neuen Gesandten bei der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) ernannt. Der Karrierediplomat Pirus Husseini löst den Atomphysiker Ali Akbar Salehi ab, wie Außenminister Kamal Kharrasi am Mittwoch in Teheran mitteilte. Salehi wird zu Gute gehalten, den Streit zwischen Teheran und der IAEO über das iranische Atomprogramm zu einem für beide Seiten befriedigenden Abschluss gebracht zu haben. Am 18. Dezember unterzeichnete der Iran bei der IAEO in Wien das Zusatzprotokoll zum Atomwaffensperrvertrag, das uneingeschränkte Kontrollen der Nuklearanlagen ohne vorherige Anmeldung gewährt. (APA/AP)