Graz – In der Steiermark soll ein Pilotprojekt mehr Männer als bisher motivieren, in Karenz zu gehen. Landesrätin Kristina Edlinger-Ploder (ÖVP) stellte am Montag in Graz das Projekt "Väterkarenz" vor: Mithilfe einer breiten öffentlichen Diskussion, Information und Sensibilisierung der Wirtschaft sollen in der Steiermark in Zukunft statt bisher 1,7 Prozent etwa drei Prozent der Kindergeldbezieher Männer sein. Die Steiermark liegt zurzeit unter dem österreichweiten Durchschnitt, der Ende November bei 2,3 Prozent oder 3.461 Männern lag. (red, DER STANDARD, Print, 30.12.2003)