Bild nicht mehr verfügbar.

Mathias Reichhold dementierte einen Bericht, wonach er ein Comeback zu den EU-Wahlen anstreben könnte.

Foto: APA/EPA/Herwig Vergult
Wien - Der ehemalige Kurzzeit-FPÖ-Obmann Mathias Reichhold dementiert, dass er im Zuge der EU-Wahlen ein Comeback bei den Freiheitlichen feiern könnte. "Da ist überhaupt nichts dran", wird Reichhold laut einer Vorabmeldung in der am Montag erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" zitiert. Er habe Jörg Haider lediglich auf einer Faschingssitzung die Hand geschüttelt. "Das hat fünf Sekunden gedauert." Der Kärntner Landeshauptmann Haider hatte in der Vorwoche eine politische Heimkehr Reichholds nicht ausgeschlossen. "Warum nicht, wir sammeln jetzt einmal alle Bewerbungen", so Haider. (APA)