Bild: gc-linux

Das freie Betriebsystems Linux auf der Microsoft Konsole XBox ist bereits Realität (Der Webstandard berichtete), für die Playstation 2 gibt es wie berichtet sogar offizielle Linux Pakete von Sony, nur auf Nintendos Konsole Gamecube war das Linux Maskottchen Tux bisher nicht zu finden.

Erste Schritte

Das soll sich nun ändern, Programmierer haben bereits ein erstes Programm zum Download bereitgestellt. Es handelt sich zwar bisher nur um erste Schritte, immerhin wird aber Tux schon am Bildschirm angezeigt.

Da der Gamecube über keines Festplatte verfügt und auch mit im Vergleich zu Microsofts XBox schwächerer Hardware ausgestattet ist, ist das Gerät weniger ideal für Hacker. Die Programmier halten ihre Arbeit aber dennoch für sinnvoll, schreiben sie auf ihrer Website und geben auch schon weitere Ziele an.

Nintendo hat sich bisher zu dem Linux Projekt noch nicht geäußert.

Erste Screenshots können bereits betrachtet werden. (red)