Seit über vierzigtausend Jahren sind Schmuckobjekte bekannt. Schmuck hatte schon damals mehrere Funktionen neben der Gestaltungsabsicht fungierten diese edlen Stücke auch als Erinnerungsstück oder Talisman. Nach asiatischer Auffassung ist es die Aufgabe des/r KünstlersIn, das Material durch Schönheit zu veredeln.
Schmuckstücke aus dem alten China sind herausragende Zeugnisse der damaligen Lebensformen und hoher handwerklicher Kultur. Dieser "Körperschmuck" hat zum Teil verblüffende Parallelen zu heutigen Kreationen.


Tänzerin - Jade.

Foto: Zacke

Einige dieser seltenen Stücke sind derzeit bei Zacke Auktionen & Galerie AG anläßlich der Ausstellung "Faszination Jahrtausende", neben, zb. einer 6000 Jahre alte große Bampo-Urne, unglaublich gut erhaltene Lackarbeiten, um die 2300 Jahre alt, und erstmals viele Funde aus den Perioden, zwischen den Großdynastien Han und Tang (3. bis 6. Jh.) zu bestaunen.


Gürtelornament mit eigelegtem Dekor aus der Dian-Kultur

Foto: Zacke


Dekorative Schliessen, Endstücke - Silber vergoldet. Tang oder Liao-Dynastie

Foto: Zacke


Amulett in Form eiens Drachen - Jade. Liao-Dynastie

Foto: Zacke


Spiegel mit markanten T-Motiven - Bronze.

Foto: Zacke


Fabelwesen als delikater Ohrenschmuck- Jade. Liao-Dynastie

Foto: Zacke


Halskette - Bein mit Resten alter Bemalung. Westliche Han-Dynastie

Foto: Zacke
Foto: Zacke


Rundes Schmuckstück mit Drachen - Jade. Han-Dynastie

Foto: Zacke

Adresse:
Zacke Auktionen & Galerie AG
Palais Esterhazy
1. Wallnerstrasse 4
Tel 533 30 20

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 10.00 -18.00
Sa 10.00 - 13.00 Uhr
(red)


Dreifache Ohrringe - Jade.

Foto: Zacke