Tokio - Futsal, eine Art Bonsai-Version von Fußball mit Mann- bzw. Frauschaften zu jeweils fünf SpielerInnen, erfreut sich in Japan auch unter weiblichen Fans zunehmender Beliebtheit. Kicken, Flirten, FreundInnen finden - das sind Gründe, warum sich auf den seit der letzten Fußball-WM in Japan und Südkorea immer zahlreicheren Futsal-Feldern auch immer mehr Frauen einfinden, wie die japanischsprachige Zeitschrift "Yomiuri Weekly" schreibt. Der häufig auf Hochhausdächern ausgetragene Trend-Sport ist inzwischen so beliebt, dass er Bowling-Bahnen, Tennisplätzen und Ski-Pisten den Rang als beliebteste Schauplätze fürs "Verkuppeln" streitig zu machen beginnt. (APA/dpa)