Vor wenigen Tagen ließ RealNetworks -Chef Rob Glaser mit einem Allianz-Angebot an Apple für eine Kooperation im Musik-Bereich gegen Microsoft aufhorchen (der WebStandard berichtete ). Glaser sah als einen wichtigen Schritt für eine gemeinsame Zusammenarbeit, dass Apple seinem mobilen Musik-Player iPod das Real-Format beibringt, doch nun kam die Absage von Steve Jobs.

Keine Fremdformate

In einem Interview mit dem Wall Street Journal erklärte Apple-Chef Steve Jobs - bezugnehmend auf das Glaser-Mail an ihn, dass keine Öffnung für Fremdformate für den iPod geplant sei. "Der iPod arbeitet bereits mit dem weltweit führenden Musikdienst, und der iTunes Music Store funktioniert mit dem weltweit führenden digitalen Musik-Player," so Jobs. Da die Konkurrenz seiner Meinung nach schon weit abgeschlagen sei, gäbe es keinerlei Gründe für Kooperationen in diesem Bereich.(red)