Nach einem Gewinnsprung um rund 125 Prozent im Jahr 2003 will der Privatsender Super RTL im Jahr 2004 rund 50 Prozent mehr verdienen. "Wir wollen in diesem Jahr rund 15 Mio. Euro an unsere Gesellschafter abliefern", sagte Geschäftsführer Claude Schmit am Donnerstag in Hamburg. Super RTL gehört jeweils zur Hälfte der RTL-Gruppe und Disney. Im Jahr 2003 erwirtschaftete Super RTL einen Gewinn von 10,4 Mio. Euro. In diesem Jahr werden rund 15 Mio. Euro angepeilt. Der auf Kinder- und Familienprogramme zugeschnittene Sender will daher mehr Geld in Eigenproduktionen investieren. Die erste Neuerung ist ab 5. Juni das Magazin "Toggo Music" mit dem Nachwuchssänger Ben, das immer samstags um 12.00 Uhr zu sehen ist. Ab August folgt das Fußball-Magazin für Kinder, "Toggo United", mitproduziert vom ehemaligen Nationalspieler Marco Bode (früher Werder Bremen). (APA/dpa)