Mit einem neuartigen Laser-Tester will eine israelische Firma künftig eine frühzeitige Abwehr von Sprengstoffanschlägen ermöglichen. Mit dem Analysegerät könnten Fahrzeuge oder Personen aus einigen Metern Entfernung auf Explosivstoffe und auch Drogen untersucht werden, berichtete die Tageszeitung "Haaretz" am Freitag. Die Technik habe bei Versuchen eine Trefferrate von fast 100 Prozent erreicht und solle nun bei echten Einsätzen getestet werden.

Identität

"Jede von dem Laser getroffene Substanz strahlt ein unsichtbares Licht in einer bestimmten Wellenlänge ab, fast wie ein persönlicher Fingerabdruck", schilderte der israelische Forscher Mordechai Brestel dem Blatt die Funktionsweise. Ein Computer mit Spektrometer untersuche die Lichtstrahlen. Dafür reichten auch Restspuren von Sprengstoffen auf Oberflächen. Dem Bericht zufolge haben Sicherheitsbehörden aus Israel und den USA nach eigenen Versuchen bereits großes Interesse an der Maschine bekundet. (APA)