Foto: photodisc
Die Suche nach den Superstars im Fernsehen interessiert die Deutschen immer weniger. Das geht aus einer Repräsentativ-Umfrage des Emnid-Instituts im Auftrag der Programmzeitschrift "TV Today" hervor. Danach schalten mit 67 Prozent zwei Drittel aller Zuschauer solche Casting-Shows seltener ein als noch vor einem Jahr. Laut Emnid ist das Unterhaltungsformat vor allem bei den unter 29-Jährigen, der Kernzielgruppe dieser Sendungen, inzwischen unten durch. Denn in dieser Altersgruppe sagen mit 70 Prozent sogar noch mehr Deutsche als in der Gesamtheit aller Casting-Fans, dass sie sich die Shows weit weniger häufig ansehen als noch vor einem Jahr. Nach Angaben von "TV Today" wurden für die Erhebung 560 Zuschauer von TV-Casting-Shows im Alte von 14 und mehr Jahren befragt. (APA/AP)