Budapest - Barbara Schett, die im Einzel bereits in Runde zwei gescheitert war, gewann am Sonntag beim mit 110.000 Dollar dotierten WTA-Tennisturnier in Budapest das Doppel. Die Tirolerin und ihre ungarische Partnerin Petra Mandula, die am Vortag Barbara Schwartz/Jasmin Wöhr (AUT/GER) eliminiert hatten, entschieden das Finale gegen die ungesetzten Ungarinnen Virag Nemeth/Agnes Szavay mit 6:3,6:2 für sich.

Für Schett war dies der achte Doppel-Titel ihrer Karriere, der erste mit Mandula, die sich erst Mitte April mit Patricia Wartusch in Estoril in die Siegerinnenliste eingetragen hat. Die weiteren Doppel-Erfolge verzeichnete Österreichs Nummer eins mit Patty Schnyder (Hamburg 1998, Paris 2003), Janette Husarova (Palermo 1996), Silvia Farina (Palermo 1997 und Auckland 1999), Anna Kurnikowa (Sydney 2001) und Martina Hingis (Hamburg 2002).

Nicht geklappt hat es mit dem fünften Doppeltitel für den Vorarlberger Julian Knowle. Zusammen mit dem Serben Nenad Zimonjic unterlag das als Nummer zwei gesetzte Duo am Sonntag im München-Endspiel gegen die ungesetzten James Blake/Mark Merklein glatt mit 2:6,4:6. Im nur 53 Minuten dauernden Doppel-Finale hatten Knowle/Zimonjic keinen einzigen Breakball.(APA)