Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: REUTERS/Toby Melville
Die BBC startet im Mai ein Pilotprojekt, das zum Ziel hat, alle TV-Programme im Internet für sieben Tage zugänglich zu machen, berichtet die britische Zeitung The Independent . Wer eine Show versäumt hat, müsste künftig nur ein Online-TV-Programm durchsehen, das gewünschte Programm herunterladen und am Computer oder PDA ansehen, oder als DVD brennen. Vorerst werden 500 Mitarbeiter des öffentlich-rechtlichen Senders das Projekt namens iMP (Internet Media Player) testen. Die BBC steigt offensiv in den Markt ein, das Schicksal der Musikindustrie will man nicht teilen. Der Musikindustrie wird vorgeworfen, das Internet als Vertriebsweg ignoriert zu haben. Bereits im Online-Angebot hat der britische Sender den "BBC Radio Player" - eine Auswahl der besten Shows der vergangenen sieben Tage. (sb)