Lukic mit Gold.

Lillehammer - Die Tirolerin Nevena Lukic hat am Donnerstag bei den Taekwondo-Europameisterschaften in Lillehammer in der Klasse bis 51 kg den Durchmarsch geschafft und Gold erobert. Die für die Olympischen Spiele qualifizierte Athletin vom KSV Atalar Innsbruck, dem Verein des Bundestrainer Mustafa Atalar, feierte in der Haakons-Halle vier klare Siege. Die 22-jährige Ex-Militär-Weltmeisterin krönte ihre starke Leistung mit einem 7:2-Finalerfolg über die Spanierin Jenifer Delgado, nachdem sie zuvor die Schwedin Hanna Zajc 6:0 besiegt hatte. Lukic sorgte damit für den ersten EM-Titel für den österreichischen Verband seit Helmut Köck bei der Heim-EM 1986 in Seefeld. Die erste weibliche Olympia-Teilnehmerin Österreichs in dieser Kampfsportart - Tuncay Caliskan, der Olympia-Vierte von Sydney 2000, ist auch in Athen wieder dabei - tritt bis zu den Spielen noch zwei Mal international in Österreich an. Am 12./13.6. in Liezen (Austrian Open) und am 3.7. in Telfs. (APA)